Jugendbildung

Erwachsenen-
bildung



Erwachsenenbildung

Fortbildung, Training & Beratung für pädagogische Fachkräfte zu den Themen Diversity, Gender und Sexuelle Identität

Viele PädagogInnen erleben, wie Jugendliche einander als schwul oder lesbisch beschimpfen. Dieser Negativwahrnehmung gleichgeschlechtlicher Liebe wird selten ein positives Konzept gegenübergestellt, weil ein unbefangener Umgang mit dem Thema schwerfällt. Das Tabuthema Homosexualität findet in der Ausbildung keine Berücksichtigung, obwohl Studien zur psychosozialen Situation lesbischer und schwuler Jugendlicher den erhöhten Bedarf dieser Zielgruppe an pädagogischer Unterstützung belegen.

Wir bieten Fachwissen zum pädagogischen Umgang mit unterschiedlichen Lebensformen unter Einbeziehung interkultureller und genderbezogener Aspekte. Der Schwerpunkt wird dabei nach Bedarf auf Diversity, Gender oder Sexuelle Identität gelegt.

Nach dem von uns entwickelten Konzept von Lebensformenpädagogik arbeiten wir auf der kognitiven, der selbstreflexiven und der handlungsorientierten Ebene.

Unsere Präsenzbibliothek bietet PädagogInnen und anderen Interessierten Fachliteratur zu den Themenschwerpunkten Diversity, Gender und Sexuelle Identität.

Zielgruppen

  • PädagogInnen aus der Praxis
    • Jugendfreizeitbereich
    • Jugendhilfebereich
    • Kita- und Hortbereich
    • Schule
  • PädagogogInnen in der Ausbildung

Angebote

  • Fortbildungsseminare
  • Workshops
  • Einzelberatung
  • Teamberatung
  • Projektberatung
  • Nutzung der Präsenzbibliothek
  • Nutzung der Videothek

Zielsetzung

  • Erweiterung der pädagogischen Handlungskompetenz
  • Akzeptierender Umgang mit Diversität im pädagogischen Feld
  • Bewusster Umgang mit vielfältigen Geschlechterrollen
  • Befähigung zur Unterstützung Jugendlicher im Coming-out

Inhalte

  • Identitätsentwicklung Jugendlicher
  • Interkulturelle Aspekte gleichgeschlechtlicher Liebe
  • Soziale und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Vorstellung von Forschungsergebnissen
  • Vorstellung von Methoden der Jugendbildung
  • Vorstellung von Literatur und Materialien
  • Strategien zur Umsetzung im pädagogischen Feld
  • Intervention bei Beschimpfungen
  • Argumentationstraining
  • Begleitung bei der Erarbeitung von Qualitätsstandards
  • Definitionen und Bewertungen von Homosexualität
  • Bedeutung von Geschlechterrollen im Wandel (Sex & Gender)
  • Normalitätskonstruktionen in der Dominanzkultur

Methoden

  • Kurzreferate
  • Methoden des Lebendigen Lernens
  • Wahrnehmungsübungen
  • Angeleitete Gruppendiskussion
  • Videosequenzen
  • Theoretischer Input
  • Fallanalysen
  • Übungen zu Transfer und Umsetzung
  • Hand-outs

Umfang und Termine

  • Nach Absprache halbtägig bis dreitägig
  • Terminvereinbarung auf Anfrage

Beratung zu wissenschaftlichen Arbeiten und Referaten

Zielgruppe

  • Studierende
  • SchülerInnen

Angebot

  • Einzelberatung
  • Nutzung der Präsenzbibliothek
  • Nutzung der Videothek

Zielsetzung

  • Zeitgemäße Darstellung des Themas Homosexualität
  • Kritische Reflexion des Forschungsgegenstandes
  • Bewusster Umgang mit vielfältigen Geschlechterrollen
  • Erweiterung des Wahrnehmungsspektrums

Inhalte

  • Abhängig von der Themenstellung u.a.:
    • Studien zur psychosexuellen Entwicklung
    • Einordnung von Entstehungstheorien
    • Homosexualität in der Geschichte
    • Sexualpädagogische Konzepte und Materialien
    • ...
  • Literaturempfehlung